Polizeimeisterschaften im Triathlon 2014 -
LG Mitglied Thorsten Beugholt erkämpft Platz 3 seiner Altersklasse

Ein Erlebnisbericht von Thorsten Beugholt.

Bad Bodenteich, 22.06.2014. Als diesjähriges Highlight meiner Sportsaison hatte ich die Teilnahme an den 4. Polizeimeisterschaften des Bundes im Triathlon auserkoren. Dank meiner guten Wettkämpfe aus den Vorjahren durfte ich daran teilnehmen.

20140622 PBM opener

Die Meisterschaft konnte an den Seepark-Triathlon in Bad Bodenteich am 22.06.2014 angegliedert werden. Es wurde über die "Bodenteicher Distanz" gestartet, welche aus 1,5 km Schwimmen, 60 km Rad fahren und 10 km Laufen besteht.

Unter den Teilnehmern befanden sich Sportler, die sich schon für den berühmten Ironman-Triathlon auf Hawaii in diesem Jahr qualifiziert hatten genauso wie Spitzensportler des Bundes, die sich bereits mehrfache Weltmeister und Olympiasieger nennen dürfen.  

Die Polizeimeisterschaft des Bundes (BPM) im Triathlon sollte ein besonderes Event werden, was unter anderem auch dem Wetter geschuldet war, denn der Wettergott spielte an diesem Tag verrückt. Schon bei der ersten Disziplin, dem Schwimmen, wurde den Sportlern schnell klar, was niedrige Temperaturen bedeuten können. Die Wassertemperatur des naturbelassenem Seeparks war mit knappen 16 Grad Celsius (Lufttemperatur 13 Grad Celsius) eine echte  Herausforderung.

Auf dem zweimal zu befahrenen welligen 30 km Rundkurs des Rad-Splits herrschte zum Teil recht heftiger Gegenwind. Der später einsetzende Regen raubte dann noch weitere wichtige Körner Energie. So auch mir, denn bislang fuhr ich im Wettkampf nur Strecken bis 40 km Länge (Olympische Distanz). Um beim abschließenden Laufen, in meiner eigentlich stärksten Disziplin, noch ein paar Körner in die Waagschale werfen zu können, nahm ich ab Kilometer 40 auf der Radstrecke ein wenig Tempo raus. Die Entscheidung sollte sich später als richtig erweisen. Auf dem nun viermal zu durchlaufenden 2,6 km langen Rundkurs der Laufstrecke herrschten plötzlich wieder sommerliche Temperaturen über 20 Grad Celsius vor. Auf jeder der vier Runden war eine Klinik, welche auf einem Hügel lag, zu umlaufen - dies spielte mir nun in die Karten, da Hügel solcher Art auch im heimischen Laufrevier vorkommen und ich mir zuvor beim Rad-Split ein wenig Kraft aufgespart hatte. So konnte ich noch den einen oder anderen Sportler beim Laufen überholen. Nach 3:07 Std finishte ich erschöpft aber zufrieden den Wettkampf über die "Bodenteicher Distanz".

Als  dann die Platzierungen verkündet wurden und ich durch eine mehrfache Weltmeisterin und Olympiasiegerin im Kanusport für den 3.Platz in meiner Altersklasse geehrt wurde, war meine Freude groß. Es war für mich ein schöner und besonderer Wettkampf den ich so schnell nicht vergessen werde.

Was sind die Zeiten der Polizeimeisterschaft im Vergleich zum Seepark-Triathlon wert?:
Die Zeit der Sieger-/in der Polizeimeisterschaft des Bundes lag bei den Männer nur ganz knapp über und bei den Frauen vier Minuten unter dem jeweiligen Streckenrekord. Auch mit meinem Ergebnis wäre ich in meiner Altersklasse  ganz vorn beim Seepark-Triathlon dabei gewesen.

Thorsten Beugholt im Ziel Erfrischung nach harten Wettkampfkilometern in den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen.
Treppchenplatz für Thorsten Beugholt:
Platz 3 in der Altersklasse
Thorsten Beugholt