Wia samma??? Guat samma...

München, 13.10.2013. Angelockt von dem spektakulären Zieleinlauf im Olympiastadion, starteten Josi und ich beim diesjährigen München Marathon. Nachdem wir völlig stressfrei (die Bayern sind echte Organisationstalente ) am Samstag unsere Startunterlagen abgeholt haben, durften wir schon einen Blick ins Olympiastadion werfen und man bekam riesig Lust aufs Laufen.

20131013 mmarathon opener

Abends wurde es dann richtig "zünftig", im Paulaner Haus, wo der Josi mir doch spaßeshalber erklären wollte, das Schweinebraten und Knödel isotonisch sind. Aber manches darf man halt nicht glauben.
Am Sonntag machten wir uns bei strahlendem Sonnenschein auf zum Olympiastadion, wo wir um ca. 10:10 Uhr mit einem riesen Knall aus 6 Gewehren von Männern in Bayrischer Kluft, auf die wunderschöne Marathonstrecke losgelassen wurden. Vorbei ging es unter anderem an der Münchener Freiheit, dem Marienplatz mit seinem schönen Rathaus und schließlich dem Englischen Garten, um hier nur einige Sehenswürdigkeiten der Strecke Preis zu geben.
Absolutes Highlight aber war jedoch der so genannte Disoctunnel, in der wirklich laute Musik gespielt wurde begleitet von einer Lasershow, und man kann sich vorstellen wie das war, nämlich unbeschreiblich! Dann durch diesen Tunnel hinein ins Olympiastadion wo die 400 m Runde bis zum Ziel einem Gänsehaut pur verpasste.
Fazit: Der München Marathon ist auf jeden Fall eine Reise wert, ich hoffe wir sagen auch 2014 wieder

Hammas g’schafft...
20131013 mmarathon team
Janina Iles, "Joggl" und Josi...



Ein Bericht von Janina Iles.